• *Neuer Blog-Eintrag unter News*

    *Neuer Blog-Eintrag unter News*

  • *Besuchen Sie unseren virtuellen Arbeitsplatz*

    *Besuchen Sie unseren virtuellen Arbeitsplatz*

Next Generation 
Mit flexiblen Roboterlösungen inklusive Arbeit entwickeln

Menschen mit einer komplexen Schwer-Mehrfachbehinderung werden im Arbeitsleben oftmals unterhalb ihrer persönlichen kognitiven Fähigkeiten eingesetzt. Dies führt bei betroffenen Menschen häufig zu Unzufriedenheit bezüglich der Beschäftigungssituation aufgrund eines mangelnden Erlebens von Selbstwirksamkeit. 

Wie kann man der betrachteten Zielgruppe den Zugang zu einer verbesserten Beschäftigungssituation ermöglichen?

„Next Generation – mit flexiblen Roboterlösungen inklusive Arbeit entwickeln“ setzt sich zum Ziel, die individuelle Arbeitsfähigkeit von Menschen mit Mehrfachbehinderung durch innovative Technologien wesentlich zu unterstützen, zu erweitern und zu entwickeln. Der gewählte Ansatz soll behinderten Menschen eine Teilhabe am Arbeitsleben ermöglichen, wodurch die betrachtete Zielgruppe als wichtiges Mitglied der arbeitenden Gesellschaft wahrgenommen wird. Dies kann sowohl eine veränderte Lebensqualität als auch Selbstverwirklichung, Selbstbestimmung und eine positive Persönlichkeitsentwicklung mit sich führen. Bei der Gestaltung des Arbeitsplatzes sind die Teilnehmenden von Anfang an dabei.

Der nächste Termin

Keine Einträge für diese Liste gefunden

News

Kennen Sie schon unseren virtuellen Messestand?

Bei dem virtuellen Messestand handelt es sich um eine digitale Nachbildung unseres inklusiven Arbeitsplatzes. 

Schauen Sie doch mal vorbei: HIER

 

 

Die Rahmendaten

Projektdauer

Projekt­dauer:

Juni 2019 - Mai 2022

Projektträger

Projekt­träger:

Caritasverband für die Stadt Köln e.V.

Projektpartner

Pro­jekt­partner:

Caritas Wertarbeit,
Institut für Getriebe­technik, Maschinen­dynamik und Robotik der RWTH Aachen
Fachhoch­schule des Mittel­stands Köln

noun_group_1273461

Ko­oper­ations­partner:

Stiftung Wohlfahrtspflege NRW
Landschafts­verband Rheinland - Inklusionsamt

Erste Mensch-Roboter-Begegnung

Erste Mensch-Roboter-Begegnung

Inklusiver Arbeitsplatz mit einer industriellen Musteranwendung.

Inklusiver Arbeitsplatz mit einer industriellen Musteranwendung.

Mittels einer Mensch-Roboter-Kollaboration werden praxisnahe industrielle Musteranwendungen konzipiert und realisiert. Das Video zeigt eine Sichtprüfung für Blechbauteile.

Kurzfilm Projekt Next Generation

Menschen mit einer Schwermehrfachbehinderung auf den ersten Arbeitsmarkt integrieren...Ist das überhaupt möglich?

Erste Mensch-Roboter Begegnung

An drei Tagen konnten die Teilnehmenden das erste Mal den Roboter mit den Bedienelementen ausprobieren und uns weitere Ideen und ihre Bedürfnisse zur Arbeitsplatzgestaltung mitteilen.

Zusammen mit dem Roboter kann ich selbständig arbeiten...und zeigen was ich kann!
Zitat eines Teilnehmers über das Projekt Next Generation

Ihr Kontakt zu uns

Tina Niedziella

Tina Niedziella

Projektleitung

Caritas Wertarbeit
Frohnhofstr. 41
50827 Köln
weidemann

Carlo Weidemann

Technische Projektleitung

Institut für Getriebetechnik, Maschinendynamik und Robotik - RWTH Aachen University
Eilfschornsteinstraße 18
52062 Aachen
stollenwerk (c) FHM

Prof. Dr. Nicole Stollenwerk

Wissenschaftliche Begleitung

Fachhochschule des Mittelstands (FHM) GmbH - University of Applied Sciences -
Hohenstaufenring 62
50674 Köln